sgfb logo

Höhere Fachprüfung HFP

Beraterin, Berater im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom

Nach 5jährigem Engagement können wir einen für die Stellung der Psychosozialen Beratung in der Berufslandschaft der Schweiz entscheidenden Erfolg verzeichnen.

Mit der Einführung der Höheren Fachprüfung (HFP) ist es der SGfB als erstem Berufsverband gelungen, eine für unseren Beruf identitätsstiftende und für Ratsuchende wertvolle Orientierungshilfe im weiten Feld der Beratung zu etablieren.

Seit dem 28. Juni 2013 ist die Prüfungsordnung in Kraft. Damit ist die Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB vom Bund mit der Organisation und Durchführung dieser eidgenössischen Prüfung im psychosozialen Bereich beauftragt.

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI hat die Befristung der drei Prüfungsordnungen HFP Berater/in im Psychosozialen Bereich, HFP Coach-Supervisor/in und Organisationsberater sowie BP Betrieblicher Mentor/in einmalig um ein Jahr bis zum 1.1.2018 verlängert. Diese Verlängerung erfolgt im Zusammenhangh mit zusätzlichem Zeitbedarf für die Klärungsarbeit der drei Trägerschaften. 

Die erfolgreich bestandene Prüfung führt zum staatlich geschützten Berufstitel
«Beraterin bzw. Berater im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom».
Dieser Berufstitel bedeutet eine Auszeichnung als qualifizierte Fachperson im Bereich der Psychosozialen Beratung.


Prüfungsordnung

Wegleitung Prüfungsordnung


Ausschreibung

Anmeldung zur HFP

Charta berufliche Tätigkeiten

Konkretisierungen

Personale Kompetenzen

Beschreibung Beratung

Ethikkodex

Liste akkreditierte Lehrsupervisor/innen
 
Bestätigung und Empfehlungsschreiben Lehrsupervisor/innen

Vorschlag Ablauf Lehrsupervision

Einschätzungsbogen Prüfungsteile
1  -  2  -  3  -  4

Beratungskonzept SGfB