sgfb logo

Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB

Suchen Sie Beratung?

Im Verzeichnis SGfB finden Sie Berater*innen aus allen Regionen der Schweiz mit unterschiedlichen Beratungsschwerpunkte. Die Berater*innen SGfB haben eine von der SGfB zertifizierte Ausbildung absolviert und erfüllen einen hohen qualitativen Standard in der Beratungspraxis.


Aktuelles

Das Coronavirus ist nicht nur eine Gefahr für unsere körperliche Verfassung, sondern drückt auch bei vielen Menschen aufs Gemüt. Im Zuge des Aktionstages «Darüber reden. Hilfe finden.» vom 10. Dezember hat die Schweizerische Gesellschaft für Beratung (SGfB) eine Medienmitteilung zur Rolle der psychosozialen Beratung in der Krise verfasst.

Medienmitteilung vom 23.12.2020


SGfB I Mentorenpool - melde dich jetzt beim Sekretariat SGfB Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um dein Wissen und deine Erfahrungen an junge Berater*innen im psychosozialen Bereich weitergeben zu können. Gib an, in welchen Bereichen du unterstützen kannst und wie du kontaktiert werden möchtest, damit wir den direkten Kontakt herstellen können.
Du suchst nach Unterstützung? Melde dich beim Sekretariat SGfB Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um in Kontakt mit einem passenden Mentor zu treten.


Die Schweizerische Gesellschaft für Beratung

Wir setzen Standards in der Beratung und bürgen für Qualität und Professionalität

Die Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB / Swiss Association for Counselling hat zum Ziel, die Identität der Beratungsberufe zu stärken, die Qualität der professionellen Psychosozialen Beratung zu sichern, weiterzuentwickeln und ihre wissenschaftlichen wie fachlichen Grundlagen zu fördern. Wenn Sie mehr über uns, unsere Ziele und unser Beratungsverständnis erfahren wollen, finden Sie hier zahlreiche Hinweise.

Wenn Sie sich über die Psychosoziale Beratung informieren möchten, finden Sie das Beratungsverständnis der SGfB zu diesem Beratungsformat hier beschrieben.

Wenn Sie auf der Suche nach Beratung sind, um Probleme zu lösen und um sich persönlich weiter zu entwickeln, finden Sie hier unterstützende Hinweise für die Wahl der geeigneten Beratungsperson.

Wenn Sie als Institution oder Verein qualifizierte Beratungsausbildung anbieten und sich für die Kollektivmitgliedschaft der SGfB interessieren, finden Sie hier unsere Aufnahmebedingungen.

Wenn Sie Interesse haben, als Einzelperson Aktivmitglied der SGfB zu werden, finden Sie die Angaben für Aktivmitglieder hier, für Mitglieder in Ausbildung hier  und für Passivmitglieder hier.

Wir freuen uns, dass die SGfB heute als Dachverband 34 Organisationen und über 500 Aktivmitglieder, die den Fachtitel Beraterin SGfB oder Berater SGfB erworben haben, vereinigt.

Vorstand SGfB
Präsidentin SGfB, Katharina Wolf


Erfahren Sie hier mehr über unsere Präsidentin Katharina Wolf.

Neu ist die SGfB auf Social Media, folgen Sie uns auf LinkedIn!


Informationen zum Coronavirus

Das Netzwerk Psychische Gesundheit NPG informierte in seinem Newsletter über psychische Gesundheit in der Corona-Zeit. Der Newsletter enthält wertvolle  Informationen für Beratungspersonen. Man kann den Newsletter hier abonnieren.

Ebenfalls von der NPG wurde eine Plattform mit Angeboten zur Erhaltung und Förderung der psychischen Gesundheit in der Coronakrise aufgeschaltet. 

Beratungspraxis, Stand 14.01.2021
Grundsätzlich empfiehlt die SGfB, sich an die Verhaltens- und Hygienemassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit zu halten. Zusätzlich gelten die Richtlinien der Kantone. Bitte besuchen Sie dafür die Informationsseite der Kantone.

Generelle Empfehlungen:
  • Maske tragen (auch während der psychosozialen Beratung)
  • Eine Quarantänepflicht ist nicht gegeben, wenn die Schutzmassnahmen eingehalten werden. Grund dafür ist, dass das Setting in der Praxis nicht als enger Kontakt definiert wird. Voraussetzung ist, dass die 1,5m physischer Abstand voneinander eingehalten werden können. Falls wegen einer Intervention die 1,5m physischer Abstand nicht eingehalten werden, müssen beide Personen eine Maske tragen, insofern die Expositionszeit eine Viertelstunde überträgt. Die SGfB empfiehlt beiden Personen eine Maske zu tragen, auch wenn die Intervention weniger als eine 15min dauert. Nur bei engem Kontakt (näher als 1,5m und länger als 15min) gilt eine Quarantänepflicht.
  • Berater*innen, die Symptome aufweisen oder in engen Kontakt mit einer positiv getesteten Person waren, begeben sich in Quarantäne und lassen sich testen.
  • Die SGfB empfiehlt regelmässiges lüften (stündlich, zwischen den Beratungen) und das Bereitstellen von Desinfektionsmittel.
  • Zwischen den Beratungen muss die Sitz- und Arbeitsfläche mit einem dafür geeigneten Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Für Online-Lösungen gelten folgende Empfehlungen:

  • Kläre Patient*innen darüber auf, dass im Internet Risiken bezüglich Vertraulichkeit und Datensicherheit bestehen.
    Wir empfehlen, das schriftliche Einverständnis der Patient*innen einzuholen, dass die Person über das Risiko aufgeklärt wurde und damit einverstanden ist.
  • Die Patientendokumentation wie auch das Berufsgeheimnis soll gleich gehandhabt werden, wie bei einer Beratung in der Praxis.
  • In der Schweiz gelten Telefonate und E-Mailverkehr (wenn sich der Server in der Schweiz befindet) als sicher. Eine absolute Sicherheit besteht hier jedoch nicht.
  • Für Videokonferenzen wird z.B. wire (Server steht in der Schweiz) als sicher eingestuft.
  • Da der Datenschutz bei der Onlineberatung nicht zu 100% gewährleistet werden kann, empfehlen wir, sich vom Berufsgeheimnis entbinden zu lassen.

Die Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie OdA KT informiert ebenfalls ausführlich über die Bundesmassnahmen.

Wichtig ist zu erwähnen, dass die Verantwortung nach wie vor bei der beratenden Person liegt.


Erwerbsausfälle, aktueller Stand
Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO informiert bezüglich Erwerbsausfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Selbständig Erwerbende, die wegen behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus Erwerbsausfälle erleiden, werden entschädigt, sofern nicht bereits eine Entschädigung oder Versicherungsleistung besteht. Die Auszahlung der neuen Entschädigung für den Erwerbsausfall wegen der Coronakrise läuft über die AHV-Ausgleichskassen. Formular und Informationen für Betroffene finden Sie hier.

Weitere Informationen und Tipps:

  • FAQ Seite des Berufsverbands für Coaching, Supervision und Organisationsberatung bso
  • Artikel der Handelszeitung für selbständig Erwerbende
  • Beitrag der AHV IV für Arbeitgebende und Selbständigerwerbende im Zusammenhang mit dem Coronavirus
  • Für eine individuelle Beratung zum weiteren Vorgehen empfehlen wir die Coronavirus-Hotline der zuständigen AHV-Stellen
  • Für die Anfrage einer Mietreduktion der Praxisräumlichkeiten empfehlen wir folgenden Musterbrief (Quelle ASCA)

 

Information zur Durchführung von Weiterbildung, Stand 14.12.2020
Bitte beachten Sie im Allgemeinen die Grundprinzipien für den Präsenzunterricht bei Weiterbildungen vom SBFI und BAG. Seit der Verordnung vom 18. Oktober 2020 gilt die Regelung, dass in allen öffentlichen zugänglichen Innenräumen eine Maskenpflicht gilt. Die Maskenpflicht gilt auch in Kursräumen privater Weiterbildungsinstitutionen. Weitere Informationen sind der angepassten Erläuterungen zur Covid-Verordnung vom 09.12.2020 zu entnehmen. Bitte beachten Sie weiter die Medienmitteilung des Bundesrates vom 11.12.2020.

Grundsätzlich gilt jedoch, zurück in den Fernunterricht. Folgende Ausnahmeregelungen gelten:
Unterrichtsaktivitäten bei denen eine digitale Durchführung nicht möglich ist wie beispielsweise praktische Weiterbildungen, dürfen in Kleingruppen in Präsenz stattfinden. Richtet sich ein Kurs an Personen, die an Online-Weiterbildungen aufgrund von fehlenden Kompetenzen nicht teilnehmen können, ist Präsenzunterricht erlaubt. 

Neu wird die Anwendbarkeit der Ausnahmeregelung auf Weiterbildungsangebote beschränkt, die zu einem staatlich geregelten Abschluss (bspw. in der Höheren Berufsbildung), einem anerkannten Branchenabschluss oder weiteren für die Gesellschaft wichtigen Diplomen und Zertifikaten führen. Voraussetzung für die Zulässigkeit des Präsenzunterrichts bleibt, dass die physische Anwesenheit zwingend nötig ist.

Informationen vom Schweizerische Verband für Weiterbildung:

  • Der Schweizerische Verband für Weiterbildung (SVEB) ist zuständig für die Weiterbildungs-Branche und hat ein Schutzkonzept zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln das BAG. Weitere Informationen zum Schutzkonzept finden Sie hier.
  • Weiter stellt der SVEB ein Corona FAQ zur aktuellen Situation zur Verfügung.
  • In dieser bewegten Phase stellt sich SVEB als Austausch-Plattform zur Verfügung und bietet einen virtuellen Open-Space zum Thema «Digitales Lernen» an. Hier geht's zum 'Virtuellen Open Space'. Informationen zum digitalen Lernen finden Sie hier.
  • Der SVEB wird bezüglich den wirtschaftlichen Folgen beim Bund intervenieren. Für weitere Informationen verweisen wir auf das Positionspapier des SVEB.

 



Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB
Association Suisse de Conseil
Associazione Svizzera di Consulenza
Swiss Association for Counselling

Sekretariat SGfB 
c/o FH Schweiz
Konradstrasse 6
8005 Zürich
Schweiz

+41 62 562 84 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Erreichbarkeit:
Montag 13:30 - 16:30
Donnerstag 09:00 - 12:00
  13:30 - 16:30


Bevorstehende Termine:
Treffen der Kommissionen 17.02.2020
15. GV 08.03.2021
 Konferenz der Kollektivmitglieder (KKM) 08.11.2021