sgfb logo

Vorbereitung, Zulassung und Prüfung

Vorbereitung auf die HFP

Diverse Institutionen bilden Beraterinnen und Berater im psychosozialen Bereich aus. Diese Weiterbildungen sind auch die ideale Vorbereitung für die HFP. Mit dem Abschluss von einem unserer Kollektivmitglieder haben Sie die Möglichkeit im vereinfachten Verfahren als SGfB Mitglied aufgenommen zu werden.

Anmeldung als SGfB-Mitglied oder Sur Dossier

Zur HFP können Sie sich als SGfB-Mitglied oder Sur Dossier anmelden. Der Vorteil einer Anmeldung als Aktivmitglied liegt darin, dass Sie von 2 (aus total 4) Prüfungsteilen dispensiert werden.

Zulassungsprozess

Der Zulassungsprozess erfolgt in zwei Schritten.
  1. Formelle Prüfung der Unterlagen: Diese Prüfung findet durch das Prüfungssekretariat statt. Sollten Unterlagen fehlen oder nicht ausreichend dokumentiert sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung des Sekretariats.
  2. Inhaltliche Prüfung der Unterlagen: Diese Prüfung findet durch die Prüfungskommission statt. Dieses Gremium entscheidet über die definitive Zulassung zur Prüfung. Dies geschieht ca. 3 Monate vor der mündlichen Prüfung.

Die Prüfung

Die Prüfung besteht aus vier Teilen:
  1. Diplomarbeit (schriftlich)
  2. Beratungskonzept (schriftlich)*
  3. Beratungspraxis mit Audio- oder Videoaufnahme (mündlich)*
  4. Schlusskolloquium (mündlich)
*SGfB Mitglieder müssen nur die Prüfungsteile machen welche mit einem * markiert sind.


Hinweis Subjektfinanzierung
Bundesbeiträge für Kurse, die auf eidg. Prüfungen vorbereiten
Bitte beachten Sie, dass Supervisionen nur bei gemeldeten Personen anerkannt werden.

Hinweis beratungskompetenzbezogene Supervision
Vorschlag Ablauf beratungskompetenzbezogene Supervision
Die Prüfungskommission und der Vorstand SGfB empfehlen, dass die beratungskompetenzbezogene Supervision nach Abschluss der Beratungsausbildung absolviert werden.